Budget Zentrum

Der neue Marktplatz um 3 Mio Euro

Es ist soweit, der Marktplatz wird nach Durchführung von Architektenwettbewerben, Studien und neuerlicher Architektenbeauftragung neu gestaltet (!wir berichteten). Es wird ein Prestigeprojekt für unseren Bürgermeister. !wir rechnen mit der Fertigstellung rechtzeitig vor der Gemeinderatswahl 2020.

Neuer Marktplatz Teil 1 : die Tiefgarage ohne Parkplätze

  • in der Tiefgarage gibt es keine öffentlichen Parkplätze.
  • die Tiefgarage kostet ca. 500.000,-
  • sie ist ein Kooperation mit einer Wohnbaugesellschaft (grün). Deutsch-Wagram baut die 25 Plätze in rosa.
  • 16 der 25 Parkplätze sollen Dauermieterplätze werden. Miete ca. 65,-/Monat.
  • 9 der 25 Parkplätze baut Deutsch-Wagram für die Mieter der Wohnbaugesellschaft.
  • Die Parkgarage wird sich nie armortisieren.

Fazit: der Steuerzahler baut eine Tiefgarage für eine Wohnbaugesellschaft und für Dauermieter, die sich erst finden müssen. !wir fragen uns, warum tut unser Bürgermeister der Wohnbaugesellschaft diesen Gefallen? Wurde schlecht verhandelt?

Neuer Marktplatz Teil 2 : der Parkplatz um 1,4 Mio Euro

  • der Marktplatz wird neu gestaltet und erhält einen Brunnen.
  • der neue Marktplatz wird schön anzusehen sein.
  • der neue Marktplatz bekommt kniehohe Hügel und Rindenmulchmulden und bietet weniger Platz für Veranstaltungen.
  • die heutigen ca. 40 Parkplätze werden auf 21 reduziert.
  • auf dem Platz wird wieder eine Kurzparkzone eingerichtet, wie sie sich schon einmal nicht bewährt hat.
  • die Autos werden im nahen Umfeld zum Leidwesen der Anrainer geparkt werden.
  • der neue Marktplatz kostet ca. 1,4 Mio Euro. Um einiges mehr als die Aufbahrungshalle um 1 Mio Euro (!wir berichteten). Angeblich liegt es an der teuren Pflasterung.

Fazit: der Steuerzahler bezahlt einen Luxusparkplatz für den Bürgermeister, den sich wohl niemand selbst leisten würde. Überschlagsrechnung: kostet ein Pflasterstein 40,- Euro?

Neuer Marktplatz Teil 3 : der unterirdische Konzertsaal

  • die Musikschule benötigt Räumlichkeiten und bekommt einen Konzertsaal mit 160m2.
  • er wird unterirdisch errichtet, auf seinem Dach entsteht eine Open-Air-Bühne.
  • die 80-jährige Musikschullinde wird leider weichen müssen.
  • der Konzertsaal wird eine versenkbare Bühne bekommen.
  • der Konzertsaal kostet ca. 1,1 Mio Euro, immerhin weniger als der Parkplatz.

Fazit: eine gute Sache, für unsere Kinder und Musikerinnen. !wir meinen, der Saal könnte günstiger gebaut werden. Hoffentlich wird gut drainagiert.

In der Gemeinderatssitzung vom 17.10.2017 beschloss die Absolute Mehrheit der ÖVP-Gemeinderäte diese Vorhaben und deren Kosten. Unterstützen sie !wir, damit !wir im Gemeinderat für alle Deutsch-Wagramerinnen und Deutsch-Wagramer dafür sorgen können, dass aus guten Ideen keine teuren Prestigeprojekte werden.

%d Bloggern gefällt das: