Landesstraßen

L6 – so geht´s weiter…

Sonja Rappl

Sonja Rappl

Auf Ansuchen von !wir für Deutsch-Wagram, fand am Donnerstag, den 23.7.2009 um 8:30 Uhr am Stadtamt Deutsch-Wagram die Verkehrsverhandlung betreffend LKW-Durchfahrtsverbot für die Franz-Mair-Straße statt.

Die Sachverständigen von der BH Gänserndorf und vom Land NÖ haben bei der Verhandlung darauf hingewiesen, dass ein Durchfahrtsverbot nur möglich ist, wenn eine Ausweichroute für die LKWs besteht. Dies ist zur Zeit noch nicht der Fall, jedoch mit der Öffnung der S1 (geplant mit Oktober/November 2009) besteht sehrwohl die Möglichkeit, die LKWs auf diese umzuleiten.

stop_maut_290

So geht’s weiter:

Beim Land Niederösterreich liegt bereits ein Konzept vor, in dem die LKW-Durchfahrtsverbote !!! vieler  Gemeinden geprüft werden – leider war bis Datum die Franz-Mair-Straße in diesem Konzept nicht berücksichtigt.

Die Sachverständigen werden unser Ansuchen bei der zuständigen Abteilung im Land NÖ einbringen, und die Franz-Mair-Straße in das bereits vorliegenden Konzept hineinreklamieren. Nach einem Ergebnis seitens des Landes NÖ, wird es zu einer weiteren Verkehrsverhandlung kommen.  Den Termin dieser Verhandlung werden !wir selbstverständlich wieder auf unser Homepage kundmachen.

Die Niederschrift, welche bei der heutigen Verhandlung gemacht wurde, werden !wir – sobald diese vorliegt – ebenfalls auf unser Homepage veröffentlichen.

!wir haben erreicht, dass die Verkehrsverhandlung stattgefunden hat !!!  !wir stehen der Sache positiv gegenüber, sodass das Durchfahrtsverbot mit der Öffnung der S1 – nach dem Vorbild unserer Nachbargemeinde Gerasdorf, wo ein vorausblickend handelnder Bürgermeister, diese Zusage bereits fix in seiner Schreibtischlade hat – in Kraft treten kann.

%d Bloggern gefällt das: