Raumordnung Verkehr

ÖEK 3: Fußweg zum Merkur

Die kleinen positiven Ideen im örtlichen Entwicklungskonzept (ÖEK) muß man suchen. Sie sind nur in Nebensätzen zu finden: Z.B. Ein Teil des Betriebsgebietes hinter dem Merkur soll in Wohnland gewidmet werden. Die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme ist aus mehreren Gründen sehr zu hinterfragen, doch als Unterpunkt wird eine längst fällige Maßnahme angesprochen, nämlich ein Fußweg von der Rennersiedlung zum Einkaufszentrum.

Jeder der mit offenen Augen durch Deutsch-Wagram geht, kennt die Notwendigkeit seit langem. Jetzt scheint die Erkenntnis auch Eingang ins Konzept der Regierenden gefunden zu haben. Dort steht: „Im Zuge der Planung soll bedacht werden, daß ein Fuß- und Radweg zum Einkaufszentrum frei bleibt. Diese Verbindung ist für die fußläufige Erschließung des Einkaufszentrums vom südlich gelegenen Wohngebiet von größter Bedeutung.“

%d Bloggern gefällt das: