Kindergarten

Und dann waren es auf einmal zwei

Um die Umsetzung des Mobilen Kindergartens (MOBIKI) zu ermöglichen ist eine Umwidmung für das Grundstück am Hagerfeld notwendig. Dies wird von Bürgermeister Quirgst bereits seit fast einem Jahr verzögert. Anfang des Jahres 2007 hat bereits die Firma Geier Interesse an einem Teil dieses Grundstückes angemeldet um ein „Drive in“ zu errichten. Schon damals hätte unser Bürgermeister tätig werden müssen. Doch es wurde immer wieder verschoben. „Wir haben einige Umwidmungen zusammen kommen lassen!“ war Quirgst`s Aussage bei der Gemeinderatssitzung.

!wir wollten diesen Zustand nicht weiterhin hinnehmen und bereiteten, gemeinsam mit der SP und Vizebürgermeisterin Enzinger, einen Dringlichkeitsantrag vor um im Gemeinderat die Umwidmung zu beschliessen. Komischerweise tauchte, nachem !wir unseren Antrag an die Presse und die Fraktionssprecher ausgesendet hatten, einen Tag später ein fast gleichlautender Dringlichkeitsantrag der VP auf.

!wir wollen hier natürlich niemanden Abschreibübungen unterstellen. Für uns war wichtig, dass die Umwidmung beschlossen wird und dies ist, nachdem !wir genug Druck ausgeübt haben, endlich geschehen.

%d Bloggern gefällt das: