Raumordnung

Änderung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes

Entgegen der einstimmigen Beschlussfassung vom 28. Oktober 2014 (http://www.wir4dw.at/?p=8761) wollte gestern die ÖVP – den im Sommer 2014 aktuell aufgelegenen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan (gegen diesen wurde ein Initiativantrag mit 310 Unterschriften eingebracht) – doch beschließen. Auf unsere Fragestellung, warum dies jetzt doch – ohne Berücksichtigung  der gemeinsam festgehaltenen Abänderungen –  passieren muss, meinte der Bürgermeister: „Er wolle dem neuen Planungsbüro Dr. Paula die Arbeit erleichtern !?“

Diese Aussage ist für uns weder verständlich noch nachvollziehbar – Gott sei Dank wurde auch dieser Antrag mit 14:14 nicht beschlossen.

!wir werden weiterhin ganz genau darauf achten, dass die Anliegen der Bürgerinitiative in den Bebauungsplan eingearbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: