Kontakt / Impressum

!wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse geweckt haben und werden Ihre Ideen & Anliegen umgehend behandeln !

Mit einem einfachen Klick gelangen Sie direkt zu uns: team@wir4dw.at

Für den Inhalt verantwortlich:
Bürgerplattform !wir für Deutsch-Wagram
Redaktion: Mag. Peter Lauppert, Friedhofallee 1, 2232 Deutsch-Wagram

  1. Halli Hallo,

    es wäre schön,gäbe es am Lindenhof etwas mehr Mistkübel. Hundesackerl hat so oder so jeder vernünftige Hundehalter dabei.

    Bsp: Höhe Wilding in der Michael Vogel Gasse/Kunschakgasse ist einer……die komplette Strecke zum Feldweg, Ecke Robert Stolz Gasse/Michael Vogel Gasse….niente…………..die meisten gehen dann Feldweg und weiter. Man trägt so ca, wenn der Hund sich in der Mitte der Michael Vogel Gasse löst bzw am Feldweg gute 1-3 Stunden die Kotsackerl mit. Ähm, mach nicht mal ich, weils mir definitiv zu blöd ist. Sammel es beim Rückweg ein, weiß ja wo das war :-). Nur im Sommer stinkt das erbärmlich und es ist nun mal kein schönes Bild. Sorry ist so, obwohl ich würde es tatsächlich gerne sofort einsammeln (bin sicher so manche andere auch, die es nicht machen, die machen es so oder so nirgendwo), gerade dort wo der Grünstreifen ist, denn, wenn man einem Auto ausweicht, steigt man super cool in die Hundegacke, als Mensch und auch der Wuff.

    Es gibt auch Ecke Bauernfeldgasse/Hausfeldstrasse einen, sogar mit Sackerl, doch vielleicht könnte man auch einen Bauernfeldgasse/Kunschakgasse machen, denn irgendwie hab ich das Gefühl, die Gehsteige hier sind Hundeclos, kein Spaß. Echt grausig. Doch auch Getränkeflaschen, wenn die Kids,Teenies, in der Kunschakgasse herum stehen. Sollen sie ja, sind ja jung, nur sie bewegen sich ja nicht zur anderen Ecke und auch kein Hundehalter wird auf die andere Seite gehen, wenn er nun mal bei der Bockfliesser vorne wohnt. Selbst in den Anlagen wurden jetzt tatsächlich Sackerl zur Verfügung gestellt, obwohl ich nicht verstehe, wieso manche Hundehalter so doof sind und es sich, jedoch auch anderen schwerer machen als nötig.

    Wenn man länger hier schon wohnt, merkt man, es werden immer mehr Hunde, die sich hier ansiedeln, sorry Menschen mit Hunden. 🙂

    Und lustig finde ich auch, dort wo Radrouten angepriesen werden, auch da gibt es nirgendwo Mistkübel und man findet viel, wenn man mit Hund unterwegs ist, leider. Wobei die doofste Route ist über Helmahof über die B8, obwohl ich da ein Schreiben habe, dass dort bis 2015 eine Insel kommen sollte, zum Entschärfen, nach wie vor jedoch der Meinung bin, Kreisverkehr, denn Insel hin oder her, mit Hund und Rad kommst nicht wirklich über die Strasse oder wenn man mit Kindern fahren wollen würde, was eh kein vernünftiges Elternteil macht, hoff ich mal.
    Vor allem, selbst wenns nur die Insel ist, dann sollte die so sein, dass man als überquerender Spaziergänger auch die Fläche betreten kann, denn selten kann man tatsächlich die B8 in einem Zug überqueren.

    Habs zwar schon mal dem Bürgermeister gesagt, bei irgendeinem Fest und auch noch jemanden, den ich diese Woche gerade sah.
    Klar sind es Kosten, doch rein theoretisch wäre auch dafür die Hundesteuer da, die man jährlich bezahlt. 🙂

    Stadtbus ist super cool bereits, könnte ja jetzt die Fahrzeiten etwas abändern, wenn zwei Fahrer da sind :-)………..nur so nebenbei, wobei, sollte ich doch in Wien Arbeitsstelle in einem Kindergarten finden, dann nutze ich ihn auch nur in der Früh und wenn ich heim komme, wenn er dann fahren sollte. Schau ma mal. Zuerst mal das Praktikum, dann entscheidet es sich (gerade in Weiterbildung für Kindergartenassistentin).

    Liebe Grüße, Kopf hoch, alles wird gut 🙂
    Maria Kerstner