Gemeindestraßen

Teilerfolg: Bauernfeldstraße

Über einen Teilerfolg können !wir in der Causa Sanierung Bauernfeldgasse berichten. Der den Anrainern zur Einsicht aufgelegte Plan weist nun – wie in unserem Antrag gefordert – eine Fahrbahnbreite von 6m und eine Gehsteigbreite von 1,5m auf.

Wie berichtet soll der Abschnitt zwischen Hausfeldstraße und Lannergasse saniert werden. Eine längst notwendige Maßnahme. Der Umfang und die Umsetzung sind aber Gegenstand der Diskussion.

Die Bauernfeldgasse ist die zentrale Versorgungsstraße der 3.Siedlung, die bereits jetzt von Schulbussen frequentiert wird und die in Zukunft die Route eines Citybusses bilden könnte. Dementsprechend ist hier auf der gesamten Länge ein zumindest einseitiger Gehsteig in entsprechender Ausführung nötig.

VP-Stadtrat Dietrich hat dem Gemeinderat ursprünglich Pläne vorgelegt, die er in der Diskussion nicht argumentieren konnte. Im Gegenteil: In der Gemeinderatsitzung sagte er die Straße würde ohnehin nicht so gebaut wie am Plan dargestellt. In der Gemeinderatssitzung war er keinen Argumenten zugänglich. Unser Dringlichkeitsantrag in der folgenden Sitzung wurde von der VP-Mehrheit niedergestimmt.

Es bleibt abzuwarten, ob die Straße dann auch so ausgeführt wird. Das Beispiel Kunschakgasse zeigt leider, dass die Willkür am Werk ist. !wir bleiben jedenfalls am Thema dran!

%d Bloggern gefällt das: